Willkommen in unserem Hörbuchblog!

Hier gibt es News, Hörbuchperlen und Neuheiten aus dem Hause ZYX

Dienstag, 7. Februar 2012

Die schönsten Liebesgedichte aller Zeiten


Nicht vergessen: nächste Woche ist Valentinstag und auch wenn so mancher diesen Tag am liebsten verschmähen würde, haben wir da was Feines für alle, die nicht so auf Schokolade und Blumen stehen und lieber etwas Langlebigeres verschenken möchten.

Die schönsten Liebesgedichte aller Zeiten von Goethe bis Shakespeare sind nämlich hier auf einem Hörbuch vereint.

Sprecher: Sven Görtz

1 CD, Laufzeit: ca. 64 Min.

ISBN: 978-3-86549-796-3
Artikelnummer: HOER 1086

UVP 6,95 EUR

Inhalt:
Intro
Goethe (1749 – 1832): Freudvoll
Klopstock (1724 – 1803): Das Rosenband
Karoline Günderode (1780–1806): Liebe
Wilhelm Busch (1832 – 1908): Lass ihn
Catull (84–54 v.Chr.): Lass uns leben
F. Wedekind (1864–1918):Unterm Apfelbaum
S. George (1868 – 1933): Es lacht in dem steigenden Jahr dir
Goethe (1749–1832):Römische Elegie III
H. Heine (1797 – 1856): Liebste, sollst mir heute sagen
A. Marvel (1621 – 1678): An die Dame, die sich ziehrt
Goethe (1749 – 1832): Mailied
Rückert(1788–1866): Du bist mein Mond
Anonym: Willst du dein Herz mir schenken
Ovid: Lobe deine Liebste
H. Heine (1797 – 1856): Worte, Worte, keine Taten
J. Ringelnatz (1883–1934): Volkslied
F. Wedekind(1864– 918): Die Wetterfahne
William Shakespeare (1564 – 1616): Sonett 18
von Hofmannsthal (1874 – 1929): Im Grünen zu singen
S. George (1868–1933:Was ist geschehen?
v. Platen (1796 – 1835): Wenn ich deine Hand liebkose
von Eichendorff (1788 – 1857): Lied
F. Villon: Tod, ich klage dich an
Hölderlin (1770– 1843): Die Liebenden
Edgar A. Poe (1809–1849): Anabel Lee
C. Hoffmann (1616 – 1679): Wo sind die Stunden?
Christina Rossetti (1830–1894): Lied
J. Ringelnatz (1883 – 1934): Schöne Frau ging vorbei
Catull (84–54): Meine Liebste sagt
C. Baudelaire (1821–1867): Die Katze
Catull (84 – 54 v. Chr.): Ich hasse und ich liebe
K. von Günderode (1780 – 1806): Die eine Klage
Anonym: Es ist ein Schnee gefallen
Dante (1828– 1882): Stille am Mittag
Georg Heym (1887–1912): Lange Wimpern
Goethe (1749 – 1832): Hatem
Goethe (1749 – 1832): Suleika
S. George: Du schlank und rein wie eine Flamme


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über eure Kommentare. Verzichtet aber bitte auf Werbe- und Signaturlinks und Beleidigungen.

 
Design by Free WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | WordPress Themes Review